Biberliverkauf für das Blaue Kreuz

Nicht für die Schule lernen wir – fürs Leben!

Dieses Zitat gewinnt für unsere Schüler/innen nach den Herbstferien an Bedeutung. Die Mittelstufenklassen Schulhaus Bild übernehmen dieser Tage wie jedes Jahr den Verkauf der Biberli für das „Blaue Kreuz“.

 

Gesundheitserziehung und insbesondere der Aspekt Suchtprävention sind laut Lehrplan zu bearbeitende Lerninhalte der Schule. Im Erziehungs- und Bildungsauftrag ist ebenfalls verankert, dass die Schule die Bereitschaft der Schüler/innen fördert, Verantwortung für die Gemeinschaft und für sich selbst zu übernehmen. Deshalb sind wir gerne bereit, hier einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Wir versprechen uns dadurch zusätzlich Fortschritte unserer Schüler/innen im ganzheitlichen Lernen. Mit ihrer Arbeit in der Öffentlichkeit üben die Kinder aber auch

  • sicheres und anständiges Auftreten
  • zuverlässigen Einsatz über normale Hausaufgaben hinaus
  • sorgfältigen Umgang mit Geld

… kurz: Fähigkeiten, welche zur Lebensschulung gehören.

                              

Dass mit diesem Verkauf ein Betrag für die Klassenkasse verbunden ist, freut die Kinder zusätzlich und kommt schlussendlich wieder einem Projekt für die Klassen zu gut. Der Verkauf ist denkbar einfach und belastet die Schüler/innen nur sehr gering. Für die paar Tage des Verkaufs werden die Lehrpersonen die Hausaufgaben der zeitlichen Belastung anpassen. Die Schüler/innen sind über das Vorgehen gut instruiert worden.

 


Weiter zurück liegende Berichte finden Sie im Archiv.